Häufig gestellte Fragen

Gerade bei Beschädigungen, die über einen kleinen Kratzer an der Felge hinausgehen, sollte dringend ein Fachmann zu Rate gezogen werden, denn der kann einschätzen, ob eine sichere Instandsetzung überhaupt noch möglich ist. Professionelle Felgeninstandsetzungbetriebe verfügen zudem über die Technologie, stark beschädigte Felgen auf Risse und Verformungen zu prüfen, zum Beispiel durch eine 3D-Laservermessung, Röntgen- oder Wirbelstromprüfung. Im Zweifelsfall sollte die defekte Felge immer gegen eine neue Felge getauscht werden!
Felgenschaden zum Felgen aufbereiten

Bei der Aufbereitung von Felgen ist das Verfahren der Pulverbeschichtung heute nicht mehr wegzudenken. Es stellt immer das Verfahren der ersten Wahl dar, auch wenn es im Vergleich zur Nasslackierung eine geringere Auswahl an Farben bietet. Falls die gewünschte Farbe beim Felgen Aufbereiten nicht durch eine reine Pulverbeschichtung realisiert werden kann, sollte zumindest eine Kombination aus beiden Verfahren angewendet werden. Als Versiegelung ist die Acrylpulverbeschichtung unschlagbar.

Audi Felge mit Bordsteinschaden

Von Arbeiten, die einen Einfluss auf die Materialstruktur von Leichtmetallfelgen haben, wird abgeraten. Dazu zählen zum Beispiel Schweißarbeiten an gerissenen Felgen oder Kaltverformungen, nicht jedoch die Bearbeitung von leichten Kratzern.

Blog Beiträge
Portfolio
Seiten
Kategorien
Monatlich